»Ohne Bewegung ist alles nichts!«

Dieser zweite Teil eines Zitates, das es in vielen Abwandlungen gibt und wahlweise Schopenhauer, Feldenkrais oder anderen zugeschrieben wird, ist die Grundlage meiner Arbeit.

Es gibt keinen Zustand in unserem Leben, in dem keine Bewegung stattfindet. Von den großen Bewegungen, die wir mit unserem Körper ausführen, bis zu kleinsten Vorgängen auf Zellebene. Überall ist Bewegung und sollte da keine sein, oder auf Dauer zu wenig, dann entstehen Probleme.

Darum ist es mein Ziel in Zusammenarbeit mit meinen Patienten

  • Blockaden im Körper, die Bewegungsmöglichkeiten reduzieren, zu finden
  • diese soweit möglich zu lösen
  • neue Verhaltens- und Bewegungsmuster zu entwickeln und einzuüben!

Damit soll schmerzfreie Bewegung auf allen Ebenen leichter möglich sein, sowie die Versorgungssituation und die Zusammenarbeit der Körperbereiche verbessert werden.

Immer wieder erlebe ich es bei Patienten in meiner Praxis und in Gesprächen mit anderen Sportlern, dass ständige Schmerzen den Einzelnen daran hindern sich normal zu bewegen und die ganzen Möglichkeiten zu nutzen, die unser Körper eigentlich hat.

Dies führt oft dazu, dass sich ein Teufelskreis entwickelt. Wir versuchen dem Schmerz auszuweichen und belasten unseren Körper damit zwangsläufig an einer anderen Stelle stärker. Es kommt zu falschen Haltungs- und Bewegungsmustern, Verspannungen und Abnutzungen, die sich im Laufe der Zeit immer mehr verstärken.

Von einem Körper im Gleichgewicht entfernt man sich immer mehr! Ich unterstütze meine Patienten dabei, aus diesem Teufelskreis zu entkommen.

Dabei nutze ich die unten aufgeführten Herangehensweisen / Methoden:

»Ohne Bewegung ist alles nichts!«

Dieser zweite Teil eines Zitates, das es in vielen Abwandlungen gibt und wahlweise Schopenhauer, Feldenkrais oder anderen zugeschrieben wird, ist die Grundlage meiner Arbeit.

Es gibt keinen Zustand in unserem Leben, in dem keine Bewegung stattfindet. Von den großen Bewegungen, die wir mit unserem Körper ausführen, bis zu kleinsten Vorgängen auf Zellebene. Überall ist Bewegung und sollte da keine sein, oder auf Dauer zu wenig, dann entstehen Probleme.

Darum ist es mein Ziel in Zusammenarbeit mit meinen Patienten

  • Blockaden im Körper, die Bewegungsmöglichkeiten reduzieren, zu finden
  • diese soweit möglich zu lösen
  • neue Verhaltens- und Bewegungsmuster zu entwickeln und einzuüben!

Damit soll schmerzfreie Bewegung auf allen Ebenen leichter möglich sein, sowie die Versorgungssituation und die Zusammenarbeit der Körperbereiche verbessert werden.

Immer wieder erlebe ich es bei Patienten in meiner Praxis und in Gesprächen mit anderen Sportlern, dass ständige Schmerzen den Einzelnen daran hindern sich normal zu bewegen und die ganzen Möglichkeiten zu nutzen, die unser Körper eigentlich hat.

Dies führt oft dazu, dass sich ein Teufelskreis entwickelt. Wir versuchen dem Schmerz auszuweichen und belasten unseren Körper damit zwangsläufig an einer anderen Stelle stärker. Es kommt zu falschen Haltungs- und Bewegungsmustern, Verspannungen und Abnutzungen, die sich im Laufe der Zeit immer mehr verstärken.

Von einem Körper im Gleichgewicht entfernt man sich immer mehr! Ich unterstütze meine Patienten dabei, aus diesem Teufelskreis zu entkommen.

Dabei nutze ich die unten aufgeführten Herangehensweisen / Methoden:

Osteopathie
 

Als an der Medizin- und Lebenskunst-Akademie in München ausgebildeter Osteopath behandele ich meine Patienten nach modernen osteopathischen Grundsätzen.

Diagnose und Behandlung werden dabei auf Basis eines festgelegten Behandlungsprotokolls durchgeführt.

Ziel ist es immer, den ganzen Menschen ins Gleichgewicht zu bringen und die Selbst­heilungs­kräfte des Körpers optimal zu aktivieren.

Schmerztherapie
nach Liebscher & Bracht

liebscher_und_bracht_400x400

Die in 30-jähriger Forschung entwickelte Therapie hilft vielen Patienten sich auf natürliche Weise von ihren Schmerzen zu befreien.

Dabei wird mit Hilfe der Osteopressur der so­­genann­te Alarmschmerz entscheidend verringert oder sogar komplett abgestellt. Die muskulär-faszialen Spannungen können sich normalisieren und mit individuell zusammengestellten und gemeinsam eingeübten Engpassdehnungen steigert der Patient Schritt für Schritt wieder die Möglichkeit, den vollen Bewegungsumfang seiner Gelenke zu nutzen.

Sport- und
Bewegungstherapie

Ich ergänze den Behandlungsprozess mit Bausteinen aus der Sport- und Bewegungstherapie. Diese kommen sowohl im Diagnoseprozess zum Einsatz (z.B. Digitales Screening mit dem Orthelligent Pro Sensor), als auch beim aktiven Lösen von Blockaden und beim Eintrainieren neuer Bewegungs- und Haltungsmuster.
Ein besonderes Augenmerk lege ich dabei auf unser Fasziensystem. Ziel der Behandlungstermine sind: Steigerung der Elastizität, Beweglichkeitstraining, verbesserte Wahrnehmung/ Propriozeption, Regeneration/ verbesserter Stoffwechsel.
Gearbeitet wird dabei viel mit klassischen Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, Kleingeräten (Hanteln, Bällen, Minibands), Faszienrollen, Balancegeräten und einem Schwingungstrainer der Firma Wellengang (Wellengang Excellence Med).

Kontaktieren sie mich gerne
für die Vereinbarung eines Ersttermins
oder nutzen Sie direkt die Online-Buchung!

Scroll to Top